MÖCHTEST DU MEHR FETT VERLIEREN?

Dann trage dich hier kostenlos ein und erhalte einen effektiven "5 Schritte Plan" für weniger Körperfett!

Verspannungen im unteren Rücken? 2 Tipps um deine Lendenwirbel schmerzen zu lösen

Rückenverspannungen?  Hier habe ich zwei super Tipps, um täglich deinen unteren Rücken zu entspannen und somit deine Lendenwirbel schmerzen zu lindern.

1. Hüftbeuger dehnen

​Durch ständiges Sitzen, wird die Mobilität unserer Hüfte eingeschränkt - diese Übung hilft dir, dem entgegenzuwirken und deinen unteren Rücken zu entspannen.

2. Blackroll

Falls du noch nichts von der Blackroll gehört hast, hier eine kurze Einführung:

Die Blackroll - auch genannt Faszienrolle - ermöglicht dir eine Entspannung deiner verhärteten und überstrapazierten Muskeln und somit auch eine Entspannung im jeweiligen Bereich des Schmerzes.

Soweit die Verspannung mit den Faszien zutun hat (was sehr oft der Fall ist) kann sie bei wöchentlichem Gebrauch - ca. 4x die Woche 10 Minuten - auf Dauer viel Gutes anrichten und zu mehr Lockerheit im Körper beitragen.

Anfangs wird sie an den betroffenen Stellen ziemlich weh tun, dies legt sich bei regelmäßiger Übung jedoch und bedeutet gleichzeitig mehr Entspannung im Körper. Wenn du also merkst, dein Rücken ist oft verspannt - lege dir über den Link unten eine Blackroll zu und fange an für mehr Entspannung zu sorgen - dein Rücken wird dir danken 🙂

Bestelle dir hier die Blackroll. Anbei ist eine CD mit genauen Anleitungen.

Nun hast du zwei Übungen mit denen du es schaffen kannst deine schmerzen zu lindern. Kontinuität ist auch hier das Zauberwort 🙂

Bonus Tipp: Aufrechte Haltung

Rund 80 % der Rückenbeschwerden kommen durch eine falsche Haltung und Überbelastung zu Stande. Mit Sport dagegen anzukämpfen hilft alleine nicht - wir müssen egal ob im Sitzen oder Stehen an unseren Rücken und unsere Haltung denken. Nur so können wir langfristig die Beschwerden reduzieren und aus unserem Leben schaffen.

Generell zwingt uns unser Alltag oft zu einer ungesunden Haltung. Du kannst dem jedoch mit gewissen Tricks entgehen und endlich einen entspannten Rücken bekommen.

Eine aufrechte Haltung im Alltag, kann dir viele Verspannungen und schlimmeres wie bspw. einen Hexenschuss verhindern. Davon abgesehen lässt es dich auch Selbstbewusster aussehen. Diese Haltung auf dem Bild, empfehle ich dir vom Oberkörper her auch im sitzen einzuhalten!

Sitzen Sitzen Sitzen ...​

​Wenn dein Alltag hauptsächlich aus Sitzen besteht, solltest du besonders auf deine Haltung achten. Wechsel deine Position hin und wieder und stehe vor allem mindestens alle 60 Minuten auf und bewege dich. Deine Füße sollten ganz normal auf dem Boden stehen können. Die Tischhöhe spielt ebenfalls eine Rolle und ist entscheidend für eine aufrechte Haltung.

Bücken ohne Schmerzen

​Umso aufrechter wir unsere Wirbelsäule halten, umso weniger Belastung wird sie beim Bücken abbekommen. Versuche generell schweres Heben zu verhindern und lieber zweimal den Weg zu gehen. Wenn du jedoch etwas anhebst, achte auf folgende Dinge:

Halte die Beine hüftbreit auseinander und die Wirbelsäule aufrecht. Halte den Gegenstand so nah wie es geht am Körper und versuche keine schnellen Bewegungen zu machen. Unterstütze deine Wirbelsäule, indem du deine Bauch, Po und Rückenmuskulatur anspannst.

Höre auf deinen Körper​

​Dein Körper gibt dir immer wieder Signale nach langem Stehen oder Sitzen. Wo genau du Schmerzen spürst, sagt dir genau woran du arbeiten musst, um es zu verbessern. Höre also stets auf die Signale deines Körpers​ und lasse sie niemals unbeaufsichtigt.

Grundlegend solltest du auf folgende Punkte achten:

  • Beine parallel zueinander & Hüftbreit außeinander
  • Hüfte nach vorne/oben geschoben
  • Brust aufrecht und offen
  • Schultern locker hinten/unten und Arme neben dem Körper

Abschließend möchte ich dir noch sagen, dass sobald du merkst deine Schmerzen im unteren Rücken sind kaum auszuhalten und du spürst sie in so gut wie allen Alltagssituationen, sprich sofort mit deinem Arzt​. Lass deinen Tag vergehen und nimm dieses Problem direkt in die Hand, um es zu lösen. Diese Tipps können bei leichteren bzw. hin und wieder auftretenden Schmerzen sehr hilfreich sein, sind jedoch definitiv nicht gegen extreme und andauernde Schmerzen im Rücken.

Danke, dass du diesem Artikel Aufmerksamkeit geschenkt hast! Ich hoffe du wirst nun noch mehr Gesundheit in dein Leben bringen ​:) 

Bei welchen Situationen bekommst du meistens Schmerzen im unteren Rücken? Lasse mir einen Kommentar da, ich werde dir so schnell wie möglich antworten 🙂

 

 

 

Über den Autor

Hey, mein Name ist Lukas Schukowski und ich bin der Gründer von Motion Health. Auf dieser Webseite helfe ich dir dabei, fit zu werden und zeige dir die schönen Seiten eines gesunden Lebens.

Hinterlasse einen Kommentar:

Hinterlasse einen Kommentar: